Hier folgen Informationen zur Lichttherapie

Die Wirksamkeit der Lichttherapie wurde vor über 20 Jahren von Doktor Norman E. Rosenthal entdeckt. Der Forscher am National Institute of Mental Health untersuchte als erster die saisonal abhängige Depression (Winterdepression).

Die Lichttherapie besteht darin, sehr intensivem Licht ausgesetzt zu sein, das über die Netzhaut des Auges die innere Uhr reguliert. Das Gehirn erhält auf diese Weise die Nachricht, die Ausschüttung von Melatonin zu hemmen. Melatonin ist das sogenannte Schlafhormon, dass bei Lichtmangel auch tagsüber ausgeschüttet wird.

Die regelmäßige Anwendung der Lichttherapie reguliert die innere, biologische Uhr und füllt die Energiereserven des Organismus auf. So bereitet sie den Körper auf einen Herbst und Winter voll Energie und guter Stimmung vor.